Alles für Ihren Thermenurlaub in Österreich

Stmartinstherme

St.Martinstherme in Frauenkirchen / Burgenland

Wunderschöne Gebirgslandschaften, romantische Schlösser, traditionsreiche Städte und eine herzliche Gastlichkeit – all das zeichnet das mitteleuropäische Binnenland Österreich aus. Doch es zieht nicht nur Städteurlauber, Wintersportler, Bergsteiger und Wanderer dort hin, viele Wellnessliebhaber und Kurgäste schwören auf das gesunde Heilwasser, die gute Luft und die entspannende Atmosphäre in den unterschiedlichsten Heilbädern Österreichs. Viele berühmte Kurorte der Alpenrepublik verdanken es ihrem heißen Thermalwasser, dass hier zu früheren Zeiten Kaiser und andere Adelsmitglieder anzutreffen waren. Andere attraktive Thermen sind jüngeren Ursprungs, da man bei Probebohrungen für Erdöl in dem 20. Jahrhundert vielerorts in den tiefen Gesteinsschichten auf heißes Wasser stieß. Dies gilt besonders für manche der im Osten von Österreich – etwa dem Thermenland Steiermark – gelegenen modernen Heilbäder, die eine gelungene Mischung aus wohltuender Entspannung, gesunder Bewegung und spektakulärer Abwechslung bieten.

bad-schallerbach-therme

Eurotherme Bad Schallerbach

Thermen in Österreich – Kur und Wellnessurlaub in einzigartiger Natur

Aber auch die Thermen im Süden und Westen des Landes laden mit ihrer einzigartigen Architektur und den vielfältigen Angeboten für Jung und Alt zu einem unvergesslichen Kurzurlaub ein. Ganzheitliche Massagebehandlungen und kostenlose Fitnesskurse zählen in den meisten Thermen Österreichs ebenso zum Standard wie weitläufige Saunalandschaften und eigene Kinderbereiche. Und da Spa und Wellness auch immer etwas mit Genießen und Schlemmen zu tun haben, setzten die meisten Thermenhotels und Heilbäder in Österreich mehr und mehr auf regionale Produkte mit Tradition.